Unterschied: Küchenmaschine vs. Mixer

Im Gegensatz zu manchen Leuten habe ich nicht den Luxus einer großen Küche. Die Ablageflächen sind rar und es ist immer eine Herausforderung, Platz für meine Geräte zu finden. Ich ertappe mich ständig beim Schwelgen über verschiedene Küchengeräte, die ich mir aber gar nicht anschaffen kann, weil es mir an verfügbarem Platz mangelt.

Unterschied Kuechenmaschine vs  Mixer

So war es keine Überraschung, als ich im Geschäft in der Küchengeräte-Abteilung stand und in der einen Hand einen Mixer hielt und in der anderen Hand eine Küchenmaschine. Dabei habe ich versucht, herauzufinden, ohne welches Gerät ich besser auskommen würde. Es hat sich herausgestellt, dass ich beide brauche. Während sie sich in manchen Funktionen ähneln, sind sie beide hervorragend geeignet zum Verarbeiten und  Zubereiten von diversen Zutaten.

Für was für Zwecke braucht man sie?

Küchenmaschine:

An Tagen, wo ich faul bin, benutze ich meine Küchenmaschine anstatt meines Messers. Ich benutze sie zum Zerkleinern, Zerschneiden, Zerdrücken, Stifteln und Hobeln (nur um ein paar Tätigkeiten zu nennen) von Nahrungsmitteln. Sie ist auch hervorragend, wenn ich Teig und gefrorene Desserts mache. Mit einer größeren Arbeitsschüssel wird du in der Lage sein, größere,  unhandlichere Zutaten zu bearbeiten. Küchenmaschinen haben normalerweise ein Limit für Flüssigkeiten; pass deshalb auf, dass du sie nicht überfüllst. Eine Küchenmaschine, die eine große Einfüllschüssel hat (für Teig etc.) ist die Bosch MUM 56340 (MUM 5).

Mixer:

Mixer leisten hervorragende Arbeit, wenn du es mit Flüssigkeiten oder Substanzen, die viel Flüßigkeiten enthalten, zu tun hast. Du kannst ganz einfach dein Mixgerät auffüllen, ohne dass du dir Sorgen machen musst, dass es ausläuft. Dank meines Mixers kann ich meinen Suppen, Margaritas und Smoothies die richtige Konsistenz verleihen.

Wie sieht es mit den Edelstahl-Klingen aus?

Küchenmaschine:

Sie haben normalerweise Messer mit Wellenschliff und damit können sie bestens härtere Zutaten vearbeiten. Des weiteren haben Küchenmaschinen eine Vielzahl an Accessoires und dadurch kannst du deine Küchenmaschine in vielerlei Hinsicht je nach deinem Bedarf einsetzen. Geräte mit Edelstahl-Klingen findest Du hier.

Mixer:

Während die Schneideblätter bei einem Mixer keinen Wellenschliff haben, ist der Mixer so konzipiert, dass dem  zu verarbeitenden Inhalt Luft zugeführt wird. Dies wird deiner Rezeptur Luft hinzufügen, was eventuell die Konsistenz deiner Mixtur beeinflusst.

Wie sieht das Ergebnis aus?

Küchenmaschinen:

Da die Schneideblätter der Küchenmaschine nicht so schnell rotieren, werden deine zu verarbeitenden Zutaten nicht so schnell zu Mulch und daher eignet sich die Maschine ganz gut zum Zerhacken und Zerschneiden. Die Impuls-Funktion der Maschinen wird dir auch mehr Kontrolle über die Größe deiner Zutaten geben. In wenigen Worten: Wenn Du Dein Essen weniger fein zerkleinert willst, dann ist dieser Küchenhelfer für dich!

Mixer:

Im Gegensatz zur Küchenmaschine sind Mixer schneller und haben deshalb mehr Leistungskraft, um Zutaten zu pulverisieren. Mixer haben normalerweise verschiedene Einstellungen zur Geschwindigkeit, so dass du in der Lage sein wirst, abzuschätzen, wie fein du die Konsistenz deiner Rezeptur haben willst. Auf der höchsten Geschwindigkeit kann ein Mixer sogar Getreide oder Nüsse zu Mehl verarbeiten,

Schlussfolgerung

Wenn du nicht so viel Geld zur Verfügung hast, wird dir dein Instinkt vermutlich sagen, dass du dir einen Mixer zulegen sollst anstatt der Küchenmaschine, weil der erstere in der Regel erschwinglicher ist. Wenn du viel experimentierst, wirst du vermutlich gut mit einem Mixer zurechtkommen, wenn es darum geht, deine Zutaten zu hacken und zu würfeln. Während der Mixer super ist, glaube ich wirklich, dass eine Küchenmaschine ihre Investition wert ist, besonders für ehrgeizige Köche, die gerne in der Küche experimentieren. Du kannst jetzt sogar eine Kombination zwischen einem Mixer und einer Küchenmaschine bekommen (z.B. Philips HR7762/90 Viva) aber stelle sicher, dass sie von einem guten Hersteller ist, der die Langlebigkeit des Gerätes garantiert.